Freiwilligenarbeit in Ecuador

Spanisch zu lernen und gleichzeitig Freiwilligenarbeit in Quito, Ecuador zu leisten ist garantiert eine unvergessliche Erfahrung. Quito, die Hauptstadt Ecuadors liegt mitten in den Anden, am Fuße des schneebedeckten Vulkanes Cotopaxi auf 2800m über dem Meeresspiegel. Dennoch weist Quito das ganze Jahr über ein mildes Klima auf.

1978 wurde Quito aufgrund seiner Geschichtsträchtigkeit und seines außerordentlich gut erhaltenen Zustandes von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Altstadt wurde sorgfältig restauriert und bietet einen Reichtum an klassischer kolonialer Architektur, wunderschönen Kirchen, Museen und anderen kulturellen Schätzen. Neben den 15 weiteren indigenen Gruppen zeichnet Quito vor allem noch immer die traditionelle Quechua-Kultur aus. Der Einfluss verschiedener Kulturen findet seinen Ausdruck überall im Land, vor allem in Tanz, Musik und traditionellem Kunsthandwerk. In Quito findet man außerdem zwei bemerkenswerte Museen, die die Kunst Oswaldo Guayasamíns, dem größten Maler Ecuadors, ausstellen. Er wurde bekannt durch seine ergreifende und überzeugende Darstellung der Ungerechtigkeit und des Leids der indigenen Bevölkerung während der Eroberung von Ecuador. Zusätzlich ist Quito berühmt für seine jährlichen Musikfestivals mit moderner und traditioneller Musik, Tanz und vielem mehr.

Neben dem historischen Zentrum des kolonialen Quitos kannst du seine anderen Stadteile entdecken, von denen viele neu, modern, weltoffen und voll von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für Studenten und Touristen sind. Hier hat man die Möglichkeit einige Restaurants zu besuchen, die sowohl internationale als auch lokale Küche anbieten. Außerdem kann man die Vorzüge der modernen Shoppingmalls nutzen, oder durch die Straßen schlendern, in denen man traditionelle Produkte kaufen kann.

In Quito Spanisch zu lernen ist eine faszinierende und unvergessliche Erfahrung. Das Spanisch, das dort gesprochen wird, ist allgemein als das akzentfreieste in Südamerika bekannt. Daher fällt es Schülern besonders leicht die Sprache zu lernen und anzuwenden. Nimm an einem unserer „Study and Travel“-Programme teil und verbinde Spanischunterricht mit der Entdeckung der Geschichte und Kultur Ecuadors. Einige sehenswerte Orte sind:

  • Museum „Intiñan“ (Mittelpunkt der Welt) und der Krater von Pululahua
  • Unabhängigkeitsplatz und das „Carondelet“ (Palast des Präsidenten)
  • Die Kirchen La Merced, La Compañia und San Francisco
  • Platz Santo Domingo und die gleichnamige Kirche
  • Zentralbankmuseum
  • Basilika
  • Museum „Guayasamín“ und „Capilla del Hombre“
  • Botanischer Garten im Carolina-Park
  • Stadtmuseum
  • Historisches Museum „Mindalae Ethno“
  • Museum „Casa del Alabado“ (Haus der Lobpreisung)
  • Casa de la  Cultura (Kulturhaus)
  • „Virgen de Quito“ (Jungfrau von Quito) mit spektakulärem Ausblick
  • Dorf und Kirche Guápulo
  • Galapagosinseln